Dienstag, 17. Juli 2018

Ländliche Idylle mit Rundsicht

Alles begann mit einem klitzekleinen Inserat in der Zeitung. Ein Haus war zu verkaufen. Auf dem Land gelegen, 5 Zimmer. Bewerbungen bitte an Chiffre XYZ. Mehr war nicht zu erfahren. Catherine und Lukas Tenger hielt das allerdings nicht davon ab, trotzdem eine Bewerbung einzureichen. Viele Wochen später durften sie das Haus erstmals von aussen besichtigen. Als sie immer noch Interesse zeigten, schickte man ihnen per Post einen Schlüssel für das nun leerstehende Haus, damit sie sich in Ruhe umsehen konnten. Und genau das taten die beiden. Und zwar gründlich! Sie kamen mit Camping-Stühlen und Tischen und einer Matratze dort an und richteten sich erst mal für die Nacht ein. Es gab weder Strom noch eine Heizung und schon gar kein heisses Wasser. Doch die beiden hielt das nicht davon ab, das auf dem Campingkocher zubereitete Essen bei Kerzenschein zu geniessen und danach sanft in den Schlaf zu gleiten. Was sie geträumt haben, wissen sie heute nicht mehr, aber dass sie tief und fest geschlafen haben schon und dass danach klar war, das dieses Haus hoch über dem Zürichsee schon bald das ihrige sein würde. 


Kaffee und Kuchen mit phänomenaler Rundsicht.

20 Jahre später sitzen Catherine und Lukas noch immer gerne bei Kerzenlicht im Garten und geniessen die phänomenale Aussicht. Im Gegensatz zu damals könnten sie heute aber einfach das Licht anmachen. Das wäre allerdings nur halb so romantisch! Die Renovation ihres Heims hat denn auch viel Zeit und Schweiss gekostet, aber das Paar ist sich einig, dass sich jede Anstrengung gelohnt hat. Ihre zwei Söhne sind hier aufgewachsen und in all den Jahren wurde das Haus immer wieder umgestaltet, verschönert und vor allem heiss geliebt. Die Einrichtung hat Catherine bewusst einfach gehalten. Dennoch finden sich überall liebevoll ausgesuchte Details. Das Haus strahlt Ruhe und Harmonie aus und überzeugt mit kleinen, aber feinen Finessen. Ein Interieur, das über die Jahre gewachsen und verfeinert wurde, empfängt die Familie wenn sie nach Hause kommt. Selbst als Besucher fühlt man sich hier gleich wohl und aufgenommen. Der wunderbare Rundblick über Wiesen und Wälder tut das seine und die charmanten Gastgeberin das ihrige sowieso. Vielen Dank für Kaffee, Johannisbeerkuchen, Prosecco und die wunderbare Gesellschaft!


Das Wohnzimmer ist in hellen, ruhigen Tönen gehalten.

Der kleine Amor ist bei Tenger's immer mit dabei!

Blick vom Wohnzimmer zum Essbereich.

Detailansicht mit Bücherwand. Der Boden wurde in Handarbeit
mit weisser Lasur gestrichen.

Der Essplatz am Fenster von der Sonne beschienen.




Im Shabby Chic Buffet  bewahrt Catherine das Geschirr auf.





Eingangsbereich mit Garderobe.

Catherine Tenger hat ein Händchen für harmonische Einrichtungen.


Kleine Küche mit viel Herz eingerichtet.


Ein gut sortierter Küchengarten darf natürlich auch nicht fehlen!

Farbenfrohe Kuschel- und Fernseh-Ecke für die ganze Familie.

Catherine & Lukas Schlafzimmer unter dem Dach mit
atemberaubendem Blick über Wiesen und See.

Blick vom Balkon übers Land.

Der umgebaute Schuppen beherbergt nun hinten
eine Werkstatt und vorne eine Veranda.



Hier lässt es sich aushalten bei einem Glas Prosecco mit Seesicht.

Auch der Familienhund geniessst das Leben und den Ausblick.


Alle Fotos Copyright: Landhaus Diva

Montag, 9. Juli 2018

Hotel Hof Weissbad - Ein magischer Ort im Appenzell

Die Ortschaft Weissbad in Appenzell Innerrhoden liegt in mitten saftiger Wiesen und wird umringt von hohen Bergen. Fast wie im Märchen ragt das Bergmassiv des Alpsteigs hinter dem Hotel Hof Weissbad in den Himmel. Dort hinauf zieht es denn auch so manche Hotelgäste, wenn sie sich denn nicht gerade eine Massage gönnen oder sich im hauseigenen Swimming-Pool tummeln.  Denn das Hotel hat sich auf Wellness für Körper un Geist spezialisiert. Es bietet Kuraufenthalte und Physiotherapien genauso an wie Beauty-Treatments und kulturelle Angebote in jeder Form. 

In den Zimmern gibt es Betten mit Blumenwiesenüberwurf und
Vorhänge, die mit ihren gesmokten Abschlüssen an die Appenzeller
Trachten erinnern.
 

Ausserdem hält Essen und Trinken Körper und Seele zusammen, weshalb die Restaurationsbetriebe  von Käthi Fässler, Köchin des Jahres 2009/2010, geführt wird. Frau Fessler hat 16 Gault Millau Punkte vorzuweisen. Feinschmecker kommen voll auf ihre Kosten. Davon profitieren selbstverständlich auch Seminarteilnehmer, denn das Hotel Hof Weissbad kann auch für Seminare und Konferenzen gebucht werden. Alle Sitzungszimmer haben Tageslicht, sind mit moderner Technik ausgestattet und das Inhouse-Event-Team hilft  gerne beim Rahmenprogramm weiter.


Zimmerschlüssel mit traditionellen Appenzeller-Motiven

Selbstverständlich ist das Hotel nicht nur wegen den ansprechenden Angeboten ein Ort zum verweilen, sondern auch weil das frisch renovierte Haus auf allen Ebenen ein Augenschmaus ist. Und zwar drinnen wie draussen. Schauen Sie am besten persönlich vorbei und vergessen Sie nicht einen Spaziergang durch den fabelhaften Kräutergarten zu unternehmen.

Hotel Hof Weissbad, Im Park 1, 9057 Weissbad, www.hofweissbad.ch


Lorbeertöpfe im Kräutergarten

Kräutergarten 

Bibliothek in der Lobby
 
Event Chalet von aussen

Und von Innen. Für Kochkurse oder Apéros geeignet.

Outdoor Pavillion dient auch als Break-Out Raum.

Eines von vielen wunderschönen Blumenarrangements.

Alle Fotos Copyright by Landhaus Diva.

Freitag, 6. Juli 2018

Der grosse Grieche


Ein bisschen Philosophie kann nie schaden. Das dachte ich mir, als ich meinen Hauseingang mit einer Büste schmückte, die sehr an einen griechische Denker erinnert. Zusammen mit ein bisschen Lavendel - der war übrigens schon vor mir da - macht das Ganze richtig was her. Anfangs war ich ja unsicher, ob sich des Nachts nicht etwa ein Anhänger der letzten Stoiker den Kopf schnappen würde. Doch die Bedenken habe ich inzwischen über Bord geworfen, denn auf dem Land in der Sackgasse tummeln sich nachts höchstens ein paar Marder. Und die gehören bekanntlich eher zu den nagenden Jünger des Heiligen Gummischlauchs. 

In diesem Sinne hier noch ein heiteres, wenn auch völlig aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat von Aristoteles:

"Die Natur hat das Gesäss für die Ruhe geschaffen, da die Tiere ja stehen können, ohne müde zu werden, der Mensch jedoch seiner Sitzfläche bedarf. "




Donnerstag, 5. Juli 2018

Kopfsache

Kleiner Einblick in mein neues Atelier. Eigentlich gibt es zwei. Eines, in dem ich male und klebeund dann noch dieses. Hier bewahre ich meine Bilder auf. Und sonstige Liebevolligkeiten gleich mit.



Sonntag, 1. Juli 2018

Der Hasenstock - ein neues Zuhause für die Landhaus Diva

Nun ist es endlich soweit: Die Landhaus Diva ist im Landhaus angekommen. Seit zwei Wochen bewohnen wir unser neues Zuhause auf dem Land mit wunderbarem Ausblick über das Surbtal, auf Wiesen und Wälder. Der Hasenstock - so haben wir unser Zuhause genannt - ist ein 200 Jahre altes Bauernhaus und beherbergt nun unsere Habseligkeiten und mein Atelier. Mit diesem Umzug ist ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. An einem Ort zu leben, wo rings herum Natur ist und man sich auch im Garten gänzlich unbeobachtet fühlen kann. 

Wohnzimmer mit Bilderserie "Rivers of Argovia"

Der Umzug allerdings war eine Herausforderung! Da mein Lebensgefährte und ich  bisher nicht zusammen wohnten, mussten zwei 4-Zimmerwohnung erst entrümpelt und dann  in zig Kartons verpackt werden. Und ich möchte jetzt mal ganz offen sein. Ich bin eine Sammlerin. "Reduce to the max" ist nicht mein Motto. War es nie, könnte es jetzt aber werden. Hier eine kleine Zusammenfassung unserer Entrümpelungsaktion: Wir haben über eine Tonne an Sachen weggeschmissen, die wir nicht mehr brauchten. Freunde, die auf dem Flohmarkt einen Stand haben, trugen etliche Schachteln aus der Wohnung, die angefüllt waren mit allerhand schönen Dingen, von denen ich mich trennen wollte, um im neuen Daheim Platz für neues Altes zu haben. Ganz viele Papiersäcke voller zweifach vorhandenen Küchenutensilien, Geschirr, Handtaschen und Modeaccessoires fanden ihren Weg in die Brockenhäuser. Ich füllte 15 Tex-Aid Säcke mit Kleidern und Schuhen und schenkte dem Bücherbrocki 25 Taschen voller Bücher. Selbstverständlich durften sich auch Familie und Freunde vorher was aussuchen. Als alles weg war, das nicht mit durfte, war es fast eine Freude, die Schachteln für den Umzug zu packen. 

Detailansicht Eingangsbereich im neuen Heim.

Das gute an einem Umzug ist, dass man sich Zeit nehmen muss jedes einzelne Ding im Haushalt in die Hand zu nehmen und abzuwägen, ob man es noch braucht. Und obwohl ich vieles entsorgte, ist genug übrig geblieben, unser neues Zuhause harmonisch und liebevoll einzurichten. Sehen Sie selbst:



Ausblick von der Sofaecke zum Atelier-Teil

Sitzplatz auf dem alten Kachelofen

Trotz Bücherentrümpelung hat es noch zu einer kleinen Bibliothek gereicht.







Kuriositätenkabinett im Atelier-Teil

Das Atelier im unteren Teil des Wohnzimmers mit Rundumausblick.

Eine Ansammlung Kunstobjekte auf dem Fenstersims.

Object d'Art auf dem Untergestell einer alten Phönix-Nähmaschine.

Schlafzimmer mit  einem Bild aus der "Pimp my Art"_Serie.

Der Kronleuchter hat noch keinen Platz gefunden, ist aber auch
auf dem Nachttisch ganz cool.

Ein paar Accessoires sind noch übrig geblieben...




Freitag, 11. Mai 2018

Englischer Charme und französisches Flair aus dem Oberaargau

Der Weg zu Elaine Valentin’s Geschäft «Provenance» führt an grünen Wiesen und pittoresken Berner Dörfern vorbei und bringt jeden Besucher bereits während der Anfahrt in die richtige Stimmung. Eine Atmosphäre der Gelassenheit gepaart mit elegantem ländlichen Charme umfängt einem denn auch, wenn man bei Elaine ankommt. Hier gibt es stilvolle Wohnaccessoires und Möbel mit Geschichte. Wie der Name «Provenance» schon andeutet, hat jeder Schrank und jede Kommode eine Herkunft vorzuweisen, die Elaine gerne ihren Kunden erzählt. Ihre Spezialität ist es, antiken und abgeliebten Möbeln mit Kreidefarben wieder neues Leben einzuhauchen. Napoleon-Blau, Château-Grau oder Englisch-Gelb heissen einige der Farben, mit denen Truhen, Stühle oder Vitrinen in elegante Lieblingsstücke verwandelt werden. Die beliebten "Annie Sloan"-Kreidefarben können selbstverständlich auch in ihrem Geschäft gekauft werden.




Elaine kommt aus England, wo farbige Wände und Möbel weit verbreitet sind. Dass die Schweizer in diesem Bereich eher Weiss bevorzugen, hat sie etwas überrascht. Ein Paradigmen-Wechsel war also angesagt. Mit Leichtigkeit überzeugt Elaine ihre Kunden von der ganz unaufdringlichen Farbenwelt der Kalkfarben, die man auch bei Ihr im Laden kaufen kann. Wer nicht weiss, wie man die besten Effekte damit erzielt, der kann entweder an einem von Elaines Workshops teilnehmen oder das Erbstück direkt von ihr umarbeiten lassen. Beide Varianten bringen Freude und Abwechslung in jedes Zuhause.


Elaine Valentin

«Provenance» ist nicht nur ein Möbelgeschäft, es ist ein Ort der Inspiration für Liebhaber des Shabby Chic, des französischen Landhausstils und des englisch angehauchtem Zaubers, der über allem liegt. Besuchen Sie Elaine Valentine auf einen Tee oder eine Tasse Kaffee. Sie freut sich auf Ihren Besuch.


Provenance Furniture
Dorstrasse 11
3366 Bollodingen (bei Herzogenbuchsee)
www.provenance.ch